Zukunft – Ich gestalte SIE!

Das Gymnasium Ohmoor präsentiert beim Wettbewerb „Jugend forscht“ Naturstoffe und Naturphänomene für eine bessere Zukunft

26 Februar 2017

Jugend Forscht Gruppenfoto

17 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Ohmoor präsentierten am 16. / 17. Februar im DESY Forschungsarbeiten zu verschiedenen Fragestellungen aus der Natur, die auch deine Zukunft nachhaltig verändern könnten. Dabei haben sie mit viel Ausdauer und großer Neugier Neues entdeckt und damit die Juroren aus Wirtschaft und Schule beeindruckt.

Eva Dreier, Anika Seidlitz und Maria Sauerland (alle 5a) haben mit ihrem Projekt ”Lassen sich alle gleich täuschen? – Optische Täuschungen bei unterschiedlichen Altersgruppen” erfolgreich teilgenommen.
Jake Sinn (6b), Leander Hüttmann (6f) und Mark Tschebull (6a) haben mit ihrem Projekt ” Pflanzendünger – Natur vs Chemie” erfolgreich teilgenommen.
Arthur Dittrichs, Titus Menden und Niclas Schaare (alle 5a) haben mit ihrem Projekt ”Raketenbau- welche fliegt am besten?” einen 3.Preis gewonnen.
Florian Folkers (6d) hat mit seinem Projekt ” Farbige Natur – Pflanzenfarbstoffe” einen 3.Preis gewonnen.
Lars Neveling (10f) und Alexander Zwingelberg (10b) haben mit ihrem Projekt ”Milchplastik – wenn die Kuh den Joghurtbecher macht” einen 3. Preis gewonnen.
Thees Budde und Jan Lohdal (beide 6a) haben mit ihrem Projekt ”Ziegen, Pferde oder Kühe – wer produziert das meiste Biogas” einen 2. Preis gewonnen.
Markaurel Peters (10e) hat mit seinem Projekt ”Untersuchungen des Faradayschen Käfigs” einen 2. Preis gewonnen.
Rabea Golisch (S2) und Hillena Thoms (S2) haben mit ihrem Projekt ”Probiotika – Fluch oder Segen im Mund” einen 2. Preis gewonnen.

Autor:

M. Arnold-Rieboldt, M. Bukow, S. Schneider

Fotos:

M. Arnold-Rieboldt

Kategorie:

Aktuelles, Wettbewerbe