Schulgelände

Download des Wegeplans

Größere Kartenansicht

Busverbindung: Pommernweg oder Niendorf Nord, siehe: HVV.de

Sportanlagen am Gymnasium Ohmoor

Ein Blick auf das Gelände unserer Schule zeigt es: die Sportanlagen nehmen einen großen Teil ein:

  • Kunstrasenplatz
  • Rasenplatz mit 400m-Laufbahn
  • Grandplatz
  • 2 große Dreifachhallen
  • Neue Halle (hat u.a. eine Tribüne für Zuschauer und einen Tischtennisraum mit 12 Platten, die vom Olympiastützpunkt und der Schule genutzt werden)

Über diese Ausstattung  hinaus gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten für Bewegung auf dem Gelände: Das  im Oktober 2007 fertiggestellte Klettergerüst zum Beispiel, aber auch die 4 kleinen Fußballtore und die beiden Tischtennisplatten  auf dem Pausengelände.
Hinter den Sportplätzen gibt es sogar zwei kleine Extraflächen: auf der einen können die Skater auf  Rampen ihre Kunststücke üben oder die BMX Fahrräder testen, auf der anderen stehen Tore für Handball oder Fußball.

Gymnasium Ohmoor als Mitnutzer einer neuen, große Sporthalle:

Das Sportzentrum hat folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Drei (durch herabzulassende Trennwände) getrennte Felder in der großen Halle für Handball, Basketball, Volleyball, Hallenfußball, evtl. Hockey und alle anderen Sportarten, auch für den Trendsport wie Klettern
  • Durch die Entscheidung für den roten Fußboden werden im Tischtennis internationale Wettkämpfe möglich
  • Eine abgeschlossene Fläche im 1. Stock (Tischtennisleistungszentrum des Hamburger Tischtennis Bd.)
  • 4 getrennte Zugänge zur Halle und den Umkleidekabinen für Sportlerinnen und Sporthalle
  • Integrierte Umkleidekabinen für den Fußballbetrieb des Niendorfer TSV (von außen direkt zugänglich)
  • Ausklappbare Zuschauertribünen (ca. 200 Plätze)
  • Kiosk für Innen- und Außenverkauf
  • Leichtathletik-Trainingsfläche (Tartan-Laufbahn) auf der Galerie
  • Schulungsraum für DFB und Sporttheorie-Unterricht des Gymnasiums
  • Im Zuge des Neubauvorhabens auch Neugestaltung des Sportgeländes (Kunstrasenplatz für Fußball) und Verkehrsberuhigung

Letzte Aktualisierung:

13. Januar 2017