GLOBE

Im Projekt-Verbund mit weltweit über 20000 Partnerschulen

Seit Beginn des internationalen Umwelt-Programmes GLOBE (Global Learning and Observations to Benefit the Environment)  im Jahre 1995 erfassen Schülerinnen und Schüler Daten aus ihrer Umwelt, geben sie über das Internet in eine weltweite Datenbank, kommunizieren mit Wissenschaftlern über deren Aussagewert und benutzen sie zu lokalen Aktivitäten im Bereich des Umweltschutzes. Die Wetterstationhütte wurde von Teilnehmern des Naturwissenschaftlichen Praktikums (8. Klassen) im Herbst 2007 mit neuen Instrumenten versehen. Dieser Kurs übernimmt auch die laufenden Ablesungen und Meldungen an den US-GLOBE-Server.

Es geht nicht nur um Wetterbeobachtungen, sondern auch das Erfassen von Boden-, Gewässer- und Vegetationsstrukturen. An dieser Art der Wahrnehmung ihrer Umgebung  sind die 8. Klassen im Geographie-Unterricht sowie Wahlpflicht-Kurse der Klassen 9 und 10 beteiligt. In der Oberstufe werden die Daten für Klimauntersuchungen herangezogen.  Als schützenswerten Naturräum in ihrer Nähe lernen unsere Schülerinnen und Schüler das Rest-Ohmoor (auch “Ohemoor” genannt) kennen. Hier wird eine Fächerverbindung Biologie / Geographie / Chemie schon ab Klasse 5 praktiztiert.

Mit  mehr als 30.000 erfassten Daten gehört das Gymnasium Ohmoor zu den Schulen mit der kontinuierlichsten Mitarbeit und wurde im Jahre 1999 mit dem Prädikat  “GLOBE Schule 1999” ausgezeichnet. Im gleichen Jahr wurde die Schule im Netzwerk innovativer Schulen prämiert.
Die US- Klimabehörde hat uns in mehrfach mit einem Award ausgezeichnet. Im Dezember 2005 erreichte uns erneut ein Schreiben aus Boulder/Colorado vom GLOBE “Chief Scientist” Mrs. LeMone.

 

Übersicht der wichtigsten Links auf den Seiten des US-GLOBE-Servers:

Startseite GLOBE
Boulder/USA
Kartendarstellung
Maps
Partner-
Schulen
Dateneingabe
Login
Datensammlung
GO-Wetterdaten
Dtsch. Schulen
Hitliste
Ansicht
Wetterkarte
Teilnehmer
Länder

Autor:

C Bautsch

(GLOBE-Koordinator)

Letzte Aktualisierung:

14. April 2012

Weitere Artikel

27. Februar 2015
C. Bautsch

Profilkurs Geographie dokumentiert den Klimarekord 2014

Einen Wärmerekord hat die US Klimabehörde NOAA für das Jahr 2014 bestätigt. Seit Beginn der Aufzeichnungen wurde weltweit kein höheres Temperaturniveau gemessen. Dieses globale Maximum wurde vom Profilkurs Geographie im 1. Semester (Fr. Zahrte) nun mit der lokalen Entwicklung in Hamburg verglichen. Die Schülerinnen und Schüler untersuchten zunächst die eigenen Aufzeichnungen der Schulwetterstation. Seit 2013 nehmen wir am Projekt ”Schüler werden Klimabeobachter” vom Hamburger Institut für Wetter und Klimabeobachtung teil. Mit Hilfe der Tabellenkalkulation Excel wurde aus tausenden von Einzelmessungen [...]
05. Mai 2013
C. Bautsch

Professionelle Wetterstation am Ohmoor

Endlich, nach mehrmaligem Aufschub wegen des lange gefrorenen Bodens, konnte sie aufgebaut werden, unsere neue Wetterstation im Hamburger Verbund ”Schüler werden Klimabeobachter”. Nun hat ja die Aufzeichnung von Wetterdaten am Ohmoor schon eine Tradition von mittlerweile 23 Jahren. Jetzt geht es aber um eine neue Qualitätsstufe bei der Erhebung dieser Umweltdaten. Die Instrumente erfüllen einen […]
01. Januar 2013
C. Bautsch

Ein cooler Jahresrückblick

Das war ein besonders kühles Jahr 2012 mit 9,1°C Jahresmitteltemperatur, eigentlich so, wie es im letzten Abschnitt des 20. Jahrhunderts normal war. Am 7. Februar wurde das Minimum von -19,2°C morgens um 2 Uhr aufgezeichnet. Das ist der Kälterekord unserer Wetterstation! 2012 gab es bei uns 27 Eistage, an denen die Temperatur nicht über dem […]
05. Januar 2012
C. Bautsch

GLOBE – Der Jahresrückblick 2011

Das war eher ein normales Jahr mit 9,4°C Jahresmitteltemperatur. Am 22. Februar wurde das Minimum von -9,5°C morgens um 8 Uhr aufgezeichnet. 2011 gab es an unserer Wetterstation 9 Eistage, an denen die Temperatur nicht über dem Gefrierpunkt lag. Der Juli war sehr kühl, kein tropischer Tag mit einem Minimum von 20Grad wollte sich im […]
14. November 2006
C Bautsch

Ehrenurkunde für das Gymnasium Ohmoor

Wir freuen uns über eine Anerkennung für 10 Jahre kontinuierlicher Mitarbeit am GLOBE-Projekt. Überreicht wurde uns die Urkunde bei der Jahrestagung GLOBE-Germany in Bad Hersfeld von der Bundeskoordinatorin Frau Rademacher: