Jugend und Wirtschaft 2012-2013

Junge Wirtschaftsinteressierte lesen und schreiben für die F.A.Z.

17 November 2012

Die diesjährigen Teilnehmer am bundesweiten Wirtschaftsprojekt “Jugend und Wirtschaft” von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Deutschen Bankenverband konnten erfolgreich erste Meilensteine bewältigen.

Während der gemeinsamen Einstiegsphase konnten alle Schülerinnen und Schüler die F.A.Z. als überregionale Zeitung kennen lernen. Der Aufbau und die Struktur der einzelnen Ressorts standen genauso im Fokus, wie die Suche nach Wirtschaftsthemen in allen Ressorts. Denn das Projekt ist im Profil “Verantwortliches Handeln in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft” beheimatet. Im Fach Wirtschaft nehmen in diesem Schuljahr, bereits zum dritten Mal, Schülerinnen und Schüler teil. Insgesamt lesen 18 Teilnehmer die F.A.Z. und versuchen eigene Artikel für die Seite “Jugend und Wirtschaft” zu schreiben. Diese Seite erscheint immer am ersten Donnerstag im Monat. Ab Januar 2013 erscheinen Artikel von Schülerinnen und Schülern aus dem diesjährigen Projektjahr. Dafür wünschen wir den Teilnehmern viel Erfolg. Den Unterricht bereichern seit Projektbeginn neben anderen Medien auch Artikel zu vielen Unterrichtseinheiten aus der Tagesszeitung.

Nachdem im September die Fortbildung zum Projekt „Jugend und Wirtschaft“ in Berlin stattfand, haben sich die Schülerinnen und Schüler spannende und interessante Themen überlegt. Jeweils Themen, die sicher auch für die Leser der F.A.Z. von Interesse sein können. Ausgestattet mit Feedback zu ihren Themen entwickelten die Teilnehmer Interviewfragen. Auf der Suche nach O-Tönen, ZDF und AnKe bestreiten die jungen Wirtschaftsinteressierten Pfade, die sich unmittelbar mit Unternehmen oder Branchen beschäftigen. Erste Vorortinterviews fanden bereits statt, einige Interviews wurden per Telefon oder per Email getätigt. Bepackt mit vielen Informationen nahmen die Schülerinnen und Schüler eine nächste Hürde. Wie schreibt man einen ersten Artikelentwurf? Was sollte im Entwurf enthalten sein und was kann später noch ergänzt werden?

Diese Woche war es soweit, alle Teilnehmer haben einen Artikelentwurf eingereicht. Wieder war ein Meilenstein erreicht. Nach der Durchsicht aller Artikel bekamen 18 Schülerinnen und Schüler Feedback durch ihren Lehrer. Nun gilt es dieses Feedback einzuarbeiten, weitere Informationen zu recherchieren und Experten zu Unternehmen und Branchen zu befragen.

Mitte November ist geplant, für die ersten Artikelfassungen Feedback von den Profis der F.A.Z. zu erhalten. Wie sich das Projekt weiter entwickelt, wird hier an dieser Stelle immer in regelmäßigen Abständen zu lesen sein.

Auszug aus der F.A.Z – Jugend und Wirtschaft 2012 (pdf)