“Geisterritter” und “Kröten” im Thalia – eine Premiere besonderer Art

Unsere 5. Klässler erlebten großes Theater und präsentierten ihre "Kröten"-Performance zum Auftakt im Foyer

11 November 2012

"Geisterritter", ein Stück nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke - das hört sich vielversprechend und auch ein wenig gruselig an.

Am 2. November genoss unser 5. Jahrgang einen beeindruckenden Start in das Weihnachtstheater am Thalia und ”durfte” diesen sogar mitgestalten. Schon im Foyer leuchtete uns Ohmoor-Präsenz entgegen, das riesengroße, preisgekrönte Logo von Vanessa (Kunst-Profil S1 / Herr Schamp), das die neue Kooperation mit dem Thalia-Theater dokumentiert. Eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn präsentierten dann die 5a und 5e aus ihrem Theaterunterricht mit Frau Agethen und Frau Mittag -passend zum Stück ”Geisterritter” – eine originelle ”Kröten”-Inszenierung im Rang-Foyer, welches mit Hunderten von Kröten-Bildern an den Wänden geschmückt war. Timothy (5a) war ein toller Trommler, der den ca 50 Kröten den Takt vorgab und so mit für den richtigen Schwung sorgte. Es gab viel Applaus und auch Anerkennung vom Intendanten Joachim Lux sowie der Pressereferentin des Hauses.
Das eigentliche Theater auf der Bühne begann aber dann: Uns wurde eine gelungene Mischung aus Gegenwart und mittelalterlichen Ritterkämpfen präsentiert. Der 11jährige Jon, von seiner Mutter ins Internat nach Salisbury verbannt, da er ihren neuen Freund nicht mochte, wird von Geistern bedroht, die wie Ritter aussehen und ihm nach dem Leben trachten. Die 5. Klässler erlebten einen spannenden, teils auch witzigen, auf jeden Fall aber großartigen Theatervormittag, der auch das Entstehen einer Freundschaft und natürlich ein Happy-End zeigte! Geboten wurden eindrucksvolle Figuren, ein wunderbares Bühnenbild und eine grandiose Bühnentechnik, die auch ein wenig das Gruseln lehren konnte, wie es sich für ”echte” Geister oder ein turmhohes Skelett gehört. Die technische Raffinesse beschäftigte so manchen noch auf der Heimfahrt in der U-Bahn.
Der 6. Jahrgang, der die Aufführung am 7. Dezember sehen und ebenso wie die 5. Klässler von den
Theaterpädagogen des Thalia-Theters vorbereitet wird, kann sich jetzt schon freuen!

Autor:

D. Träbert

Fotos:

Thalia Theater Hamburg

Kategorie:

Aktuelles, TuSch